Baggerlader gebraucht

Suchfilter setzen, um relevante Ergebnisse zu erhalten.

€ 13.499,- (€ 16.199,- Bruttopreis)
BJ  1993
8.080 Std.
A-5500 Mitterberghutten - Gebraucht, Allrad
 
€ 6.700,- (€ 8.040,- Bruttopreis)
BJ  2020
2 Std.
A-3003 Gablitz - Neu, 7 kW (10 PS), Kettenzustand: 100 %, Betriebsgewicht: 850 kg, Diesel, Standardschaufel
 
€ 17.999,- (€ 21.599,- Bruttopreis)
BJ  2007
6.934 Std.
A-5500 Mitterberghutten - Gebraucht, Allrad
 
€ 5.200,- (MwSt. nicht ausweisbar)
BJ  1975
A-9020 Klagenfurt - Gebraucht
 
Ergebnisse zu Ihrer Suche aus anderen Ländern
€ 56.800,- (€ 68.728,- Bruttopreis)
BJ  2018
2.154 Std.
NL-5334 NL VELDDRIEL - Gebraucht, 70 kW (95 PS), Diesel
€ 56.800,- (€ 68.728,- Bruttopreis)
BJ  2017
1.978 Std.
NL-5334 NL VELDDRIEL - Gebraucht, Diesel
€ 29.500,- (€ 35.695,- Bruttopreis)
NL-5334 NL VELDDRIEL - Gebraucht
€ 9.800,- (MwSt. nicht ausweisbar)
2.082 Std.
D-97999 Igersheim - Gebraucht, Allrad, Greiferhydraulik, Kabine
 
€ 17.900,- (€ 21.301,- Bruttopreis)
BJ  1993
6.300 Std.
D-92436 Bruck i.d. Opf - Gebraucht, Allrad
 
Preis auf Anfrage
BJ  2004
17.465 Std.
NL-4744 AG BOSSCHENHOOFD - Gebraucht, Allrad
 
€ 9.995,- (MwSt. nicht ausweisbar)
BJ  1995
2.813 Std.
D-59909 Bestwig-Nuttlar - Gebraucht, Reifenzustand: 80 %, Allrad, Zusatzscheinwerfer
 
€ 10.700,- (MwSt. nicht ausweisbar)
11.000 Std.
D-97999 Igersheim - Gebraucht, Betriebsgewicht: 7.500 kg, Diesel, Allrad, Kabine, Standardschaufel
 
€ 11.500,- (MwSt. nicht ausweisbar)
D-97999 Igersheim - Gebraucht, 56 kW (76 PS), Allrad, Kabine, Standardschaufel
 
€ 29.500,- (€ 35.695,- Bruttopreis)
BJ  2004
NL-5334 NL VELDDRIEL - Gebraucht, 69 kW (94 PS), Diesel
€ 29.500,- (€ 35.695,- Bruttopreis)
BJ  2003
NL-5334 NL VELDDRIEL - Gebraucht, 685 kW (931 PS), Diesel
€ 29.500,- (€ 35.695,- Bruttopreis)
BJ  2003
NL-5334 NL VELDDRIEL - Gebraucht, 69 kW (94 PS), Diesel
€ 29.500,- (€ 35.695,- Bruttopreis)
BJ  2004
NL-5334 NL VELDDRIEL - Gebraucht, 75 kW (102 PS)
€ 8.600,- (MwSt. nicht ausweisbar)
4.595 Std.
D-97999 Igersheim - Gebraucht, Allrad, Kabine
 
€ 10.900,- (€ 13.080,- Bruttopreis)
BJ  2012
4.000 Std.
F-13730 Saint Victoret - Gebraucht, 60 kW (82 PS), Kabine
 
€ 10.800,- (MwSt. nicht ausweisbar)
BJ  2008
1.580 Std.
F-06670 CASTAGNIERS - Gebraucht, Kabine
 
    Ihr Suchauftrag wurde erfolgreich angelegt. Beim Speichern Ihres E-Mail-Suchauftrags gab es leider einen Fehler. Versuchen Sie es bitte in ein paar Minuten noch einmal.
    Noch nicht das richtige gefunden? Erhalten Sie die neuesten Angebote zu Ihrer Suche einfach per E-Mail. Speichern Sie dazu Ihre Filterauswahl mit nur einem Klick.

    Sie erhalten passend zu Ihrer Suche die neusten Angebote per E-Mail. Dieser Service kann jederzeit abgestellt werden.

    Bitte eine gültige E-Mail Adresse angeben

    Fehler: Recaptcha konnte nicht geladen werden.

    Bitte füllen Sie das Captcha aus und senden Sie Ihre Anfrage erneut. Danke.

    Die Geschichte des Baggerladers

    Der Baggerlader, der landläufig auch Heckbagger genannt wird, ist eine universell einsetzbare Baumaschine. Sie kommt insbesondere auf kleineren Baustellen zum Einsatz und ist besonders gut für den Aushub und Transport von Erdreich geeignet. Auch in der Land- und Forstwirtschaft und bei Rohrleitungs- und Kanalarbeiten ist das Mehrzweckgerät gut zu gebrauchen.

    Der Baggerlader ist im eigentlichen Sinne aus dem Traktor entstanden. Das Grundgerüst hatte vorne eine Ladeschaufel und wurde hinten mit einer einfachen Heckbagger-Einheit bestückt. Allerdings besaß dieser erweiterte Traktor weder eine richtige Fahrerkabine noch hydraulische Abstützungen. Eine kleine Revolution bahnte sich 1953 an. Im englischen Rocester in der Grafschaft Staffordshire entwickelte Joseph Cyril Bamford (JCB) den ersten Baggerlader mit einer vollkommen neuartigen Hydraulik, weshalb Bamfords erstes Baggerlader-Modell, der sogenannte ""Mark One"", auf dem Baumaschinenmarkt bald sehr gefragt war. Die Entwicklung dieses damals innovativen Baggerladers gilt noch heute als Grundstein für den Erfolg des Unternehmens. Darüber hinaus gibt es aber auch andere Hersteller dieser Allzweck-Baumaschinen. In Deutschland etwa genießen Firmen wie Kramer oder Schaeff einen sehr guten Ruf, wobei zweitere im Jahr 2002 von Terex Deutschland übernommen wurde. Weitere internationale Hersteller sind zum Beispiel Caterpillar, Hitachi, oder Volvo.

    Der Baggerlader im Detail

    Neben der Ladeschaufel vorne und dem Greifer hinten ist der Baggerlader vom Prinzip her immer gleich aufgebaut. Der Korpus der Baumaschine mit Radlaufwerk besitzt zudem eine hydraulische Abstützung, die während des Heckbaggerbetriebs ausgefahren werden kann. Damit wird die Standsicherheit erhöht. Die Fahrerkabine ist mit elektronischen Bedienelementen ausgestattet. Mit der fortschreitenden Entwicklung der Dieselmotoren steigt auch die Leistungsfähigkeit der Baumaschinen. Je nach Modell bringt ein Baggerlader heute eine Leistung von 50 bis 90 kW. Das Betriebsgewicht liegt im Schnitt zwischen sieben und zwölf Tonnen. Die Ladeschaufel kann zwischen 0,8 und 1,5 Kubikmeter Erde aufnehmen, die Schaufel am Heck ungefähr einen halben Kubikmeter.

    Das Zubehör

    Anbaugeräte für den Baggerlader gibt es zuhauf. Die Ladeschaufel vorne gehört zur Standardausrüstung. Am Heck ist in der Regel entweder ein Greifer oder ein konventioneller Tieflöffel montiert. Darüber hinaus kann das Sortiment je nach Einsatz beliebig erweitert werden. So gibt es für den Heckbagger Grabenräumer, Reinigungsschaufeln und Mähköpfe als Zubehör. Aber auch Erdbohrer, Forstzangen und Schlagbohrer erweisen sich als nützliche Utensilien. Schnellwechseleinrichtungen helfen bei einem raschen Auswechseln der Anbauteile.

    Wir haben Ihre Anfrage an den Anbieter des Fahrzeuges weitergeleitet. Vielen Dank, dass Sie unseren Service genutzt haben. Leider ist beim Versand Ihrer E-Mail ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

    Jetzt Anbieter kontaktieren

     (optional)

    Datenschutz

    Fehler: Recaptcha konnte nicht geladen werden.

    Bitte füllen Sie das Captcha aus und senden Sie Ihre Anfrage erneut. Danke.